• Armutsnetzwerk

  • Armutsnetzwerk

  • Armutsnetzwerk

  • Armutsnetzwerk

  • Armutsnetzwerk

Am Sonntag, den 19.11.2017 verstarb Rainer Schröder aus Waldbröl.

 

Ein langgezogenes „Naa-a“ tönte aus dem Telefonhörer, wenn man Rainer an die Strippe bekam. So als wollte er neugierig und aufmerksam immer alles auf einmal hören, was es zu besprechen gab.

 

Viele Jahre arbeiteten wir gemeinsam in dem Fachausschuss PSS der BAGW und in der AG Partizipation der Nationalen Armutskonferenz sowie bei vielen anderen Anlässen. Der Verlust für uns persönlich und für viele Betroffenen ist schwer in Worte zu fassen. In den Jahren, die wir uns kannten, war Rainer immer ein aufgeschlossener, angenehmer und einladender Mensch.

Viele Jahre engagierte sich Rainer für die Wohnungslosen – den Einzelnen konkret ermutigend und im Großen mit Blick für die Gesamtheit. Dabei immer klar in Worten und Taten. Er war ein Beispiel dafür, dass man - wenn auch selbst in prekären Verhältnissen lebend - sich uneigennützig engagieren kann.

Machen wir weiter im Sinne von Rainer, damit die Wohnungslosen sich selbst eine Stimme erschaffen. Vielleicht hören wir ihn dann im Stillen fragen: „Naa-a, ist´s vorangekommen?“

 

Jürgen, Michael und viele Mitglieder des Armutsnetzwerk e.V.

Bildquelle_SusanneHahmann